BWL – der Studiengang der Auslandsaufenthalte

Wie Sie sicherlich wissen, ist BWL ein populäres Studienfach – auf globaler Ebene gilt es sogar als das meiststudierte Fach! Und immer mehr BWL-Studenten entschließen sich dazu, ein Auslandssemester in ihr Studium zu integrieren bzw. gleich ganz im Ausland zu studieren. Eine durchaus sinnvolle Entscheidung, denn angesichts der hohen Bewerberzahlen suchen sich Firmen natürlich die Studenten mit Zusatzqualifikationen aus – und davon bietet ein Auslandsaufenthalt jede Menge!
Nicht nur neue Sprachkenntnisse kann man in fremden Ländern erwerben, auch persönlich entwickelt man sich weiter: Selbstständigkeit, Offenheit und Flexibilität sind nur einige der vorteilhaften Aspekte, um die ein Auslandsstudium bereichert.

Auslandsorientierte Studenten haben es relativ einfach:Die zunehmende Globalisierung bietet viele Wahlmöglichkeiten, vor allem hinsichtlich des Wunschlandes. Auf der Homepage von College Contact gibt es eine umfangreiche Liste mit Universitäten, die geeignete Betriebswirtschaftsstudiengänge anbieten.
Bekannt ist zum Beispiel die Universität St. Gallen in der Schweiz, die sich auf den Bereich Wirtschaftswissenschaften spezialisiert hat.
Beim Studium im Ausland bieten aber auch die deutschen Universitäten umfangreiche Hilfe: Oft gibt es spezielle Programme oder Auslandsbüros, die die Eingeschriebenen bei ihren Entscheidungen bezüglich eines Auslandsaufenthaltes unterstützen.

Fraglich bleibt, ob ein oder mehrere Auslandssemester heutzutage zur Pflicht eines BWL-Studenten zählen. Immer mehr von ihnen befürchten nämlich, dass sie ohne einen solchen Aufenthalt im Ausland auf dem Arbeitsmarkt nicht mehr konkurrenzfähig sind. Daher sind solche Aufenthalte auch bei den meisten Studenten beliebter als Praxissemster in Unternehmen, die als Alternative abgelegt werden können und sicherlich auch wichtige fachspezifische Qualifikationen mit sich bringen.

Tipp: Wenn Sie sich für ein Auslandsstudium entscheiden, ist es wichtig, eine perfekt übersetzte Bewerbung bzw. Einschreibung abzugeben.